Berge, Uhren & Schokolade

Schweizer Manufakturen

Fehlt noch was?

Ja, es fehlt etwas. Ein aussagefähiges Produktsiegel zur Abgrenzung hervorragender, hoch meisterlicher Handwerkskunst, dass man beschaulichen Betrieben mit einem hohen Anteil an gestalterisch kreativen Prozessen und für aussergewöhnliche Leistung verleiht.

Wir wünschen uns ein neues Qualitätssiegel für die im positiven Sinne "konservativen Betriebe", die die Bezeichnung "Manufaktur" für sich beanspruchen dürfen. Weil sie eine Produktqualität liefern, die in jeder Hinsicht höchste Anforderungen an Formgebung und Funktionalität erfüllt. Natürlich arbeiten solche Betriebe umsichtig, umweltbewusst, unkonventionell und sind somit nachhaltig.

Jede Manufaktur, die den ungestümen Gewalten des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandels bis heute trotzen konnte, ist lebendiges Zeugnis bedeutsamer Industriekultur. Die besonderen Fähigkeiten, die handwerkliche Rolle, die ureigene schöpferische Kraft solcher Betriebe, wird gespeist von Tradition und Tugenden und von der Motivation sich immer wieder anzupassen.

Die naturbedingte Arbeitsweise eines Manufakturbetriebes steht im krassen Gegensatz zur global hemmungslos anwachsenden Mittelmäßigkeit der Industrien, die schonungslos und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln Ressourcen-Verschwendung und Wettbewerbsverdrängung forcieren. Deshalb sind Manufakturbetriebe umso wertvoller für uns alle.

Die Manufaktur führt den wertvollen Dialog für inspirierte Formgebung, vorzügliche Funktionalität, allerfeinste Ausarbeitung von Produkten und höchste Ästhetik in allen Details. So beschreibt die Manufaktur in seinem Wesen ein unvergleichliches Lexikon von A-Z.

Wer heute noch solche Maßstäbe setzen kann, dem gehört ein einzigartiges Gütesiegel per Definition zugesprochen.